de

STEM

STEM: VIER FÄCHER, EIN AKRONYM

Die Abkürzung STEM steht für die vier Fächer Science, Technology, Engineering und Maths (Naturwissenschaften, Technologie, Ingenieurwesen und Mathematik). Diese 1990 von der National Science Foundation eingeführte Abkürzung definiert einen interdisziplinären Lehransatz, bei dem diese Themenbereiche den Schülern nahe gebracht werden, indem sie wie im richtigen Leben ineinander übergehen. Die Verwendung von STEM-Spielzeugen, wie denen von Geomag, kann dieses Bildungsprinzip schon im Kleinkindalter deutlich begünstigen. 

Die Weiterentwicklung dieses Konzepts könnte schon bald die Abkürzung „A“ für „Art“ (Kunst) beinhalten, einen weiteren kognitiven Bereich, den wir bereits durch die KOR-Spielzeuge von Geomag fördern, mit denen Kinder ihre eigenen kreativen magnetischen Werke erschaffen können.

WAS MACHT EIN SPIELZEUG "STEM"

STEM-Spielzeuge sind durch präzise Kriterien gekennzeichnet:

• Sie müssen mit mindestens einem der fünf Fächer zu tun haben, wobei die effizientesten Spielzeuge diejenigen sind, bei denen sich alle fünf Felder überlagern.

• Das Spiel muss ein deutliches Ziel haben, das jedoch über verschiedene Lösungswege erreicht werden kann.

• Es muss lustig sein und Spaß machen, weil alle Spielsachen Kinder in erster Linie erfreuen sollen.

 

DIE VORTEILE VON "STEM"  SPIELZEUGE

STEM-Spielzeuge haben hauptsächlich vier Stärken:

FLEXIBLE DENKEN

Die Kinder entwickeln durch die Erforschung mehrerer Lösungen die Fähigkeit zur Problemlösung.

KREATIVITÄT

Die Kinder setzen ihre Phantasie dazu ein, einzigartige Lösungen für Probleme zu finden.

CHAND-AUGE KOORDINATION

Die Kinder verbessern diese Fähigkeit, die ausschlaggebend für die STEM-Bildung ist.

RÄUMLICHES DENKEN UND BEWUSSTSEIN

Die Kinder sind in der Lage, sich die Beziehung zwischen Gegenständen zu merken und drehen Dinge im Geist ein, das heißt, sie können sich die Rotation zwei- und dreidimensionaler Objekte vorstellen.

TOP